Burn Out

Ihr Ansprechpartner bei Burn Out – Martin Hammacher

Großer Leistungsdruck und Stress für viele Menschen zum Alltag. Die aufkommenden Probleme im persönlichen und beruflichen Bereich werden dabei oftmals nicht beachtet oder sie werden verdrängt. Das Resultat ist der Burn Out. Ein Burn Out kann schnell entstehen und ist für die Betroffenen in den meisten Fällen nur schwer zu erkennen. Als erfahrener Heilpraktiker kann ich Ihnen helfen, da ich jahrelange Erfahrung in der Behandlung des Burn-Out-Syndroms besitze. Nachfolgend finden Sie im Interessantes und Wissenswertes über das Burn Out-Syndrom.  In meiner Praxis in Düsseldorf-Angermund oder Köln-Rodenkirchen kann ich Sie umfangreich beraten.

 

Was genau ist Burn Out?

Burn Out steht für einen Krankheitszustand, bei dem die Betroffen unter körperlicher, seelischer und emotionaler Erschöpfung leiden. Die Lebensenergie fehlt und ihr Leistungsvermögen ist oftmals stark vermindert. Ein Burn Out-Syndrom entwickelt sich über viele Monate und oft Jahre und kann schließlich auch zum Nervenzusammenbruch führen. Begleiterscheinungen von Burn Out sind Schlafstörungen, Depressionen und Müdigkeit. In vielen Fällen fehlt das Interesse am Leben und an der Umwelt. Ein Patient, der unter Burn Out leidet, muss seinen Lebensstil komplett verändern und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um seine Lebensqualität und Freude am Leben zurückzuerhalten.

 

Die 3 Phasen des Burn Out

Ein Burn Out entsteht nicht von heute auf morgen sondern es ist ein schleichender Prozess. Fachärzte und Psychoanalytiker haben ein Burn-Out-Phasen-Modell entwickelt, welches die verschiedenen Stadien des Burn Out beschreibt:

Burn Out Phase 1

Am Anfang der Erkrankung überwiegen hohe Aktivität und Aggression verbunden mit gesteigerter Leistungsfähigkeit. Diese erste Phase wird oft nicht als Anfang des Burn Out erkannt, weil sich die Auffälligkeiten noch nicht offen zeigen.

Burn Out Phase 2

Die zweite Phase ist gekennzeichnet durch Unzufriedenheit, Leistungsverringerung und Überforderung. Aktivität weicht Passivität und es kommt zu einer vermehrten Distanzierung.

Burn Out Phase 3

Hoffnungslosigkeit und Panikattacken zeichnen die letzte Phase des Burn-Outs aus. In der Endphase herrscht bei den Betroffenen großer Leidensdruck und erst jetzt suchen die Betroffenen die Hilfe eines Experten. In diesem Stadium des Burn Out kommt es vermehrt zu Selbsttötungen.

 

Burn Out Sytome

Es gibt viele Symptome des Burn Out aber die wichtigsten lassen sich in die drei Kategorien emotionale, kognitive und motorische Ebene unterteilen:

Emotionale Ebene

  • Ärger,
  • Schuldgefühle,
  • Gleichgültigkeit,
  • Frustration,
  • Stimmungsschwankungen
  • Widerstand gegen Veränderungen,
  • Konzentrationsstörungen
  • Nervöse Ticks,
  • Verspannungen des Körpers
  • motorische Beschwerden

Kognitive Ebene

Motorische Ebene

Ursachen von Burn Out

Das ungünstige Arbeitsumfeld gilt als eine der Ursachen des Burn Out.  Berufliche Faktoren wie Überlastung, Leistungsdruck, mangelnder Respekt, zu wenig Anerkennung und Lohn sind Gründe für die Entstehung des Burn Out. Weitere Faktoren mit dem größten Einfluss sind schwer lösbare Probleme wie zum Beispiel administrative Zwänge, institutionelle Vorgaben oder mangelnde Ressourcen, Perfektionismus, Hierarchieprobleme, Unterforderung und schlechte Teamarbeit durch mangelhafte Arbeitsorganisation. Hinzu kommen innere Ursachen, die die äußeren Faktoren begünstigen. Allerdings können die inneren Ursachen alleine nie ein Burn Out auslösen.

 

Kann Homöopathie bei Burn Out helfen?

In der Homöopathie ist der Zustand des Menschen der Ausgangspunkt, der Mensch wird in seiner Ganzheit betrachtet, Symptome und individuelle Merkmale mit einbezogen. Nur wenn die Störungen, die das Burn Out verursacht haben, in der Anamnese ergründet werden können, kann eine Linderung oder Heilung erfolgen.

 

Was ist beim Burn Out zu beachten?

Ein Burn Out ist ein vielschichtiges und komplexes Krankheitsbild. Die Menschen, die möglicherweise von Burn Out betroffen sind, merken meist schon ziemlich früh, dass sie mit ihrer Lebenssituation nicht mehr gut umgehen können. Oft bemerken sie dies zu einem Zeitpunkt, an dem Ärzte noch gar kein Burn Out diagnostizieren würden und somit auch keine vorbeugenden oder unterstützenden Maßnahmen vorgenommen werden. Wenn man jedoch schon zu diesem Zeitpunkt anfängt, dieses beginnende Ungleichgewicht therapeutisch zu behandeln, so kommt es in vielen Fällen gar nicht erst zum Burn Out. Darum ist die Vorbeugung und das frühzeitige Erkennen des Burn Out immens wichtig, um den betreffenden Menschen wieder in ein Gleichgewicht zu bringen.